Project System

Die professionelle Fassadenverklebung

Die Fassade

Eine Fassadenbekleidung ist dann am schönsten, wenn die Art ihrer Befestigung am Untergrund nicht sichtbar ist. Aus diesem Grund wurden verschiedene unsichtbare Befestigungsmethoden entwickelt, unter anderem auch das Kleben. In der Architektur ist dies eine beliebte Art und Weise, eine Fassade zu gestalten. (ÖFHF - Klebetechnik, Seite: 3, Stand: 2015-07-15)

„Kleider machen Leute“ wusste schon der Romancier Gottfried Keller.

Als Überbekleidung können unsere Häuser und Nutzgebäude verstanden werden – auch deren Erscheinungsbild sagt viel über uns aus. Besonders die vorgehängte, hinterlüftete Fassade (VHF) erweist sich heutzutage als kleidsam, modebewusst und innovativ. Denn Planer haben so eine kostengünstige Möglichkeit der Fassadengestaltung, die ihnen durch die enorme Materialvielfalt jede Designidee zu erfüllen vermag.

Endlich sind der Phantasie des Architekten keine Material-Grenzen mehr gesetzt: Aluverbundplatten, Faser-Zement / -Beton, Glas, Holz(-Elemente), HPL-Hochdrucklaminate, Keramik, Kunststoff, Naturstein, beschichteter Stahl, Trägerplattensysteme für Putz-, Keramik- oder Glasapplikationen und vieles mehr kann einbezogen werden.

Selbst für die Innenarchitektur bieten die Fassaden einen facettenreichen Anwendungsspielraum. Die VHF garantiert eine beinahe grenzenlose Designfreiheit, selbst Kompositionen verschiedenster Fassadenbaustoffe sind machbar. Von wesentlicher Bedeutung für die zuverlässige Verklebung ist der Know-How-Transfer durch uns als Experten.

Nieten Sie noch?

Nieten Sie noch?

Sie kennen bestimmt die Situation: Sie bauen ein neues Haus und möchten es mit einer Fassade abrunden. Nachdem Sie sich für schöne und eventuell sehr teure Fassadenplatten entschieden haben, beschließen Sie – entweder weil Sie es nicht besser wussten oder weil Sie überredet wurden – diese Platten mit Nieten zu befestigen.

Gerade diese Entscheidung ist es aber, die das Erscheinungsbild Ihrer Fassade sofort, aber vor allem langfristig enorm abwertet.

NIETEN BEDEUTET FOLGENDENS:

  • Verunstaltetes Erscheinungsbild durch klar erkennbare Nieten
  • Oberflächenzerstörung der Elemente an den Nietstellen (Dellen)
  • Festfressen von Schmutzablagerungen
  • Gefahr der Beschädigung der Platte durch Bohr- und Nietwerkzeuge
#nichtmituns

 

FASSADEN KLEBEN! STATT NIETEN.

Die Vorteile des Klebens

NIETEN

Verunstaltetes Erscheinungsbild (Oberflächenzerstörung)
Korrosionsrisiko bei Stahlunterkonstruktion durch Bohrlöcher für Schrauben/Nieten
Punktuelle Belastung, dadurch keine gleichmäßige Spannungsverteilung
Kleine Unebenheiten in den Oberflächen der Unterkonstruktion übertragen sich auf die Fassadenfläche
Übertragung von Vibrationen und Lärm über die starre Befestigung
Aufwändige Befestigung (Vorbereitungszeit: Ausmessen und bohren der Löcher an der Platte und der UK)
Keine dauerhafte Flexibilität
vs

KLEBEN

Größere Designfreiheit durch die "unsichtbare Befestigung"
Minimiertes Korrosionsriskio, da keine Befestigungslöcher notwendig
Verteilt die Spannung auf die gesamte Fläche der Verbindung
Kleine Unebenheiten in den Oberflächen der Unterkonstruktion werden durch den Kleber ausgeglichen
Verbesserter Vibrations- und Lärmschutz aufgrund dauerelastischer Klebeverbindung
Nur geringe Vorbereitungsarbeiten notwendig
Verbindung bleibt dauerhaft erhalten (ohne eine belastende Spannung der Materialien)

Das System. Für Sie entwickelt.

Das Innotec Project System ist ein hochwertiges, einfach zu verarbeitendes, durch das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) zugelassenes, KOMO®-zertifiziertes, garantiertes Verklebungs-System für die besonders wirtschaftliche Montage von Fassadenverkleidungen auf Alu- und Holz-Unterkonstruktionen in den Bereichen: Wohn- und Gewerbe-Bauten, Neubauten und Renovierungen, Innenausbau, Metallverkleidungen, Fassaden und Dachelemente uvm.

HIGHLIGHTS

  • Zertifiziertes Verklebungssystem (DIBt, KOMO uvm.)
  • Stärkstes und sicherstes System laut ATG-Prüfungen in Bezug auf Windbelastungen
  • Hervorragendes Ergebnis beim Brandschutztest gemäß VORNORM ÖNORM B3800 (Teil 5) - durch IBS in Linz
  • Klassifizierung des Brandverhaltens nach EN13501 - B-s2, d0 (abhängig von Plattenmaterial und UK)
  • Wirtschaftliche, einfache und schnelle Montage
  • Keine Oberflächen-Zerstörung durch Bohren, Schrauben, Nieten...
  • Selbsttragende, unsichtbare Befestigung
  • Designfreiheit für eine kreative Fassadengestaltung
  • Gleichmäßige Spannungsverteilung
  • Witterungs- und alterungsbeständige Verklebung
  • Mitglied im Österreichischen Fachverband für hinterlüftete Fassaden (ÖFHF)
  • Professionelle Baustellenberatung- und Einschulung vor Ort

System-Komponenten

Adheseal Project
Fassadenkleber
Zum Produkt
Fixation Tape Project 1
Doppelklebeband (Alu-UK)
Zum Produkt
Fixation Tape Project 3
Doppelklebeband (Holz-UK)
Zum Produkt
Multisol Project
Reiniger
Zum Produkt
Multi Wipes Box Project
Reinigungstücher
Zum Produkt
Seal Guard Project
Transparenter Primer
Zum Produkt
Imprisol Project
Imprägnierung & Primer (schwarz)
Zum Produkt
EPDM 60
Fugenband
Zum Produkt
Verarbeitungswerkzeuge
Die besten Hilfsmittel
Zu den Werkzeugen
Board Primer FC
Primer Equitone Tectiva
Zum Produkt

Innotec wählen heisst...

Qualität wählen!

Qualität wählen

Von Anfang an hat sich Innotec zum Ziel gesetzt, nur die höchstmögliche Qualität zu liefern - dieses Streben ist bis heute unverändert geblieben. Deswegen entsprechen die Project Produkte, gleich wie alle Innotec Produkte, stets den allerhöchsten Qualitätsnormen.

Garantie wählen!

Beständigkeit wählen

Durch die Prüfung des Innotec Project Systems mittels Karussell-Test „Klimawand“ wird die Lebensdauer von erfolgreich geprüften Fassaden auf mindestens 40 Jahre bewertet.

Sicherheit wählen!

Sicherheit wählen

Das Innotec Project System ist von vielen verschiedenen Instituten untersucht und beurteilt worden. Zusätzlich werden bei jedem Projekt von Innotec vorausgehende Haftungsprüfungen durchgeführt. Innotec arbeitet dabei eng mit den namhaftesten Fassadenplatten-Herstellern zusammen.

Erfahrung wählen!

Erfahrung wählen

Seit dem Start im Jahr 1991 sind europaweit schon mehrere Millionen Quadratmeter Fassaden aus verschiedensten Materialien problemlos verklebt worden. Unsere Mitarbeiter verfügen daher über weitgehende Erfahrungen und Kenntnisse.

Einen professionellen Partner wählen!

Einen professionellen Partner wählen

Weitgehende Erfahrung, hohe Qualität, Sicherheit, Schulung und Unterstützung, zehnjährige Garantie, garantierte Lieferzeit, in zahlreichen Ländern aktiv, sowohl für den kleinen Profi wie auch für OEM-Hersteller ... das alles macht uns zu einem professionellen Partner für alle Ihre (Fassadenverklebungs-)Projekte.

Unterstützung wählen!

Unterstützung wählen

Innotec wird Sie fachkundig schulen und als anerkannten Monteur zertifizieren. Darüber hinaus bieten wir Ihnen beim Start der Arbeiten wie auch bei der Montage der ersten Platten unsere Unterstützung an, sodass der Start niemals ein Sprung ins Ungewisse wird.

Prüfungen & Tests

Unser Fassadenverklebungs-System ist für die verschiedensten Typen von Fassadenplatten verwendbar und auch in Sicherheitsfragen unbedenklich. Diese Aussagen unterstützen zahlreiche Prüfungen und Zertifikate, die wir mit unserem Innotec Fassadenverklebungs-System erlangen konnten. Zusätzlich werden viele dieser Prüfungen und Zertifikate von unabhängigen Instituten und Einrichtungen durchgeführt.

Diese Test- und Zertifikatsammlung besteht aus:

Ein weiterer Stützpfeiler unserer hohen Qualität ist die hauseigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung, die stets hart daran arbeitet, die benötigten Zertifikate, Tests und Prüfungen für Ihre Fassadenverklebung zu beschaffen und zu bestehen sowie mögliche für Sie wichtige Tests, die wir eventuell noch nicht angeführt haben, bereitzustellen.

Für spezielle Tests oder Prüfungen zu unserer Fassadenverklebung kontaktieren Sie uns bitte unter info@innotec.at.

Infomaterial

Um Ihnen unser Wissen aus mehr als 30 Jahren Fassadenverklebung bestmöglich zur Verfügung stellen zu können, haben wir einige Unterlagen für Sie vorbereitet.

Sollten Sie noch weitere Dokumente, Freigaben etc. zu unserem Project-System – der professionellen Fassadenverklebung benötigen, stehen Ihnen unsere Key-Account-Manager im Bereich Fassade jederzeit gerne zur Verfügung.

Ihren persönlichen Ansprechpartner finden Sie hier.

 

Zusätzliches Infomaterial (ÖFHF - Österreichischer Fachverband für hinterlüftete Fassaden)

Fassadenaufbau

Zur Erzielung eines optimalen Endergebnisses und einer langfristig beständigen Klebeverbindung muss unbedingt auf einer ordnungsgemäß angebrachten Unterkonstruktion gearbeitet werden!

Die mit dem Project System realisierte Klebeverbindung muss gemäß den festgelegten Belastungsanforderungen den Scher- und Zugkräften standhalten, die in der Praxis aufgrund des Eigengewichtes und der auftretenden thermischen und/oder hygrischen Verformungen  der verwendeten Fassadenplatten sowie der auftretenden Windbelastungen auf die Klebe-Verbindung einwirken.

Bei dem Material, auf dem geklebt wird, handelt es sich vorzugsweise um unbehandeltes und gehobeltes Fichtenholz oder Aluminium. Das plattentragende Riegelwerk muss vertikal angebracht werden.

In Bezug auf die Belüftung müssen die Vorschriften des Plattenherstellers genau befolgt werden. Am oberen und unteren Objekt-Rand müssen normgerechte Öffnungen für die Zu- und Abfuhr von Luft vorhanden sein. Der Freiraum hinter den Platten muss mindestens 20 mm betragen! Der Raum darf nicht durch horizontale Latten bzw. Profile blockiert werden!

Plattenmaterialien haben die Eigenschaft, sich bei Temperaturunterschieden und Feuchtigkeit auszudehnen/zusammenzuziehen - Dem ist bei der Bemessung der Unterkonstruktion Rechnung zu tragen.

Hierzu sind die Produktinformationen und die Verarbeitungsvorschriften des Platten- und Unterkonstruktions-Herstellers zu beachten!

Projekt-Referenzen

Seit dem Start unseres Fassadenverklebungs-Projektes wurden europaweit schon mehrere Millionen Quadratmeter Fassaden aus verschiedensten Materialien erfolgreich verklebt.

Als Ergebnis dieser Arbeiten entstanden wurden zahlreiche Objekte auf Fotos festgehalten. Eine Auswahl von Bildern unserer Projekte in unterschiedlichsten Größenordnungen (Einfamilienhäuser bis hin zu Firmengebäuden) haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Viel Spaß beim Anschauen ☺

Weitere Projekte

Verarbeiter-Schulung

Die Menschen, die tagtäglich mit unserem System arbeiten, sollen mit der Technik vertraut sein und über alles genau Bescheid wissen. Aus diesem Grund bieten wir eine umfassende Einschulung an, die Ihr Team mit allen nötigen Informationen versorgt.

IHRE VORTEILE

  • Keine Kosten
  • Wissensübermittlung der Klebetechnik
  • Ohne jede Abnahme-Verbindlichkeit
  • Verbesserung der Abläufe, korrekte und effiziente Verarbeitung

DAS SCHULUNGSPROGRAMM

Der Workshop findet entweder in unserer Innotec-Akademie oder in Ihrem Betrieb statt. Der Kursinhalt beläuft sich auf folgende Kernpunkte:

  • Verarbeitungstemperaturen
  • Vorbereitung der Klebeflächen
  • Anwendung Klebeband und Kleber
  • Anbringen der Bekleidungselemente
  • Dokumentation mit unserem Klebeprotokoll

Ihr persönlicher Fassaden-Profi

Herr Markus Pilsl / +43 664 8315085 / markus.pilsl@innotec.at
32**, 33**, 35**, 36**, 38**, 39**, 40**, 41**, 42**, 43**, 44**, 45**, 46**, 47**, 48**, 49**, 51**, 52** 

Herr Reinhard Innerhofer / +43 664 8315062 / reinhard.innerhofer@innotec.at
50**, 51**, 53**, 54**, 55**, 56**, 57**, 62**, 63**, 96**, 97**, 98**, 99**

Herr Werner Tuttner / +43 664 3117837 / werner.tuttner@innotec.at
74**, 75**, 81**, 82**, 83**, 84**, 85**, 86**, 87**, 88**, 89**, 90**, 91**, 92**, 93**, 94**, 95**

Herr Stefan Buttenhauser / +43 664 2514099 / stefan.buttenhauser@innotec.at
60**, 61**, 64**, 65**, 66**, 67**, 68**, 69**

Herr Sasa Jovic / +43 664 8315052 / sasa.jovic@innotec.at
1010-1023, 24**, 25**, 26**, 27**, 28**, 30**, 31**, 34**, 37**, 70**, 71**, 72** 73**

ZUR BERATERSUCHE